ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD

on

Samstag, 04. Juni – 20 Uhr

Es war einmal in Hollywood Ende der Sechziger. Sharon Tate, die Frau von Roman Polanski war 26 und im neunten Monat schwanger. Mitglieder der sektenähnlichen Kommune „Family“ töteten sie 1969 auf ihrem Anwesen in Los Angeles. Dies nur als Vorbemerkung, denn Tarantinos Drama spielt eine fiktive Handlung in einem realen Setting (Fabian Tietke: „Abgesang auf die goldene Zeit des Hollywood-Western“).

Der Schauspieler Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) erlangte Ruhm und Reichtum durch Fernsehwestern in den 1950er-Jahren. Er versucht verzweifelt ein Comeback, denn Hollywood scheint ihn vergessen zu haben. Sein Nachbar in den Beverly Hills ist Roman Polanski, vielleicht bringt ihn das weiter. Die meiste Zeit verbringt Rick mit Cliff Booth (Brad Pitt bekam dafür den Oscar), seinem besten Freund und Stuntdouble. Das Leben der beiden könnte nicht unterschiedlicher sein. Während der eine in einer Villa wohnt, haust Cliff zusammen mit seinem Pitbull Brandy in einem Trailer. Als Kriegsveteran hat ihn seine Vergangenheit zu einem eher bescheidenen und vorsichtigen Mann gemacht.

Bei Preisverleihungen erhielt der Film über 130 Auszeichnungen und rund 360 Nominierungen.

Eintritt: 5 €, nur Abendkasse