TINA – WHAT’S LOVE GOT TO DO WITH IT von Brian Gibson
Fr 14. Feb. 2020, 20 Uhr – KiK

on

Musikerportrait

Geboren wird Tina Turner (jung: Rae’Ven Larrymore Kelly, älter: Angela Bassett) als Anna Mae Bullock in Nutbush, Tennessee. Aufgewachsen bei ihrer Großmutter zieht sie im Anschluss an deren Tod zur Mutter und älteren Schwester nach St. Louis, wo sie in einem Club den Sänger und Songschreiber Ike Turner (Laurence Fishburne) kennenlernt. Sie wird Leadsängerin in seiner Band. Die beiden werden ein Paar, bekommen Nachwuchs und heiraten. Nur wenige Zeit nach der Hochzeit macht Ike seiner Frau das Leben zur Hölle. Er nimmt Drogen, verprügelt und vergewaltigt sie. Es dauert mehrere Jahre, bis Tina ihn verlässt. Zunächst tritt sie danach für eine Hotelkette auf, wird dann aber von einem Musikmanager wiederentdeckt… Der Song „What’s love got to do with it“ ist der Auftakt zu ihrer Weltkarriere.

Die sehenswerte Lebensgeschichte von Tina Turner. Der Film bekam den Golden Globe für die Darstellerin Angela Basset.

TINA – WHAT’S LOVE GOT TO DO WITH IT
USA 1993 / 117 Min.
Regie: Brian Gibson

Fr 14. Feb. 2020, 20 Uhr – KiK

Eintritt: 5 €, nur Abendkasse