INVASION DER BARBAREN von Denys Arcand
Fr, 01. Nov 2019 – 20 Uhr – KiK

on

Film zu Allerheiligen

Rémy (Rémy Girard), ein pensionierter Geschichtsprofessor, hat nicht mehr lange zu leben. Im Krankenhaus wartet er auf seinen nahen Tod. Er sieht sich als letzten Vertreter einer Generation, die noch der wirklichen Zivilisation verbunden ist, während er seine Kinder als „Barbaren“ definiert.

Sein Sohn Sébastien ist Investment Broker in London und kommt nach Kanada, um seinem kranken Vater beizustehen. Aber sogar am Sterbebett fliegen zwischen den beiden unterschiedlichen Charakteren die Fetzen. Um die letzten Tage für seinen Vater ein wenig erträglich zu machen, sorgt Sébastien für ein bisschen Luxus im Krankenzimmer, lässt alte Freunde, wie die zwei verflossenen Liebschaften Dominique und Diane sowie Rémys Arbeitskollegen Pierre, einfliegen und besorgt sogar Heroin gegen die Schmerzen. Während Rémy anfänglich auf seiner Linie bleibt, dass er der letzte Vertreter zivilisatorischen Gedankenguts ist und auf seine Umgebung herabblickt, kommt er mit der Zeit ins Grübeln…

Ein spannender und heiterer Film über das Sterben, über Identität und Würde und die Schönheit des Lebens bis zum Schluss.

Auszeichnung: Oscar 2004 für den besten fremdsprachigen Film.

INVASION DER BARBAREN
Frankreich/Canada 2003 / 99 Min.
Regie: Denys Arcand

Fr 01.11.2019 / 20 Uhr – KiK

Eintritt: 5 €, nur Abendkasse