MALALA – IHR RECHT AUF BILDUNG von Davis Guggenheim
Mi 22. Nov. 2017 – 20 Uhr – KiK

on

DOKUMENTATION

Malala Yousafzai hat 2014 mit 17 Jahren den Friedensnobelpreis erhalten. In ihrer bewegenden Rede, die sie in Oslo hielt, stellte sie sich gegen die radikal-islamischen Taliban und forderte mehr Rechte für pakistanische Kinder, insbesondere für Mädchen. Schon als Elfjährige beschrieb sie einen Internet-Blog gegen die Unterdrückung in ihrer Heimat Pakistan. Dies führte dazu, dass sie auf dem Weg von der Schule nach Hause durch einen Kopfschuss schwer verletzt wurde. Die damals 15jährige geriet in den Fokus der Taliban, weil sie sich für das Recht auf Bildung von Mädchen einsetzte. Sie hat auf wundersame Weise überlebt und ist inzwischen als Mitbegründerin des Malala Found eine global agierende Aktivistin für das Recht von Mädchen auf Bildung.

Der Film ist eine Mischung aus realer Dokumentation und Spielszenen. Sein Hauptgewicht liegt auf dem Privatleben des Mädchens, seine Stärke in den Interviews , die in diesen persönlichen Begegnungen Malala auch als eine normale junge Frau zeigen.

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

in Kooperation mit dem Frauennetzwerk Offenburg und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Offenburg.

MALALA – IHR RECHT AUF BILDUNG

USA,  Arab. Emirate 2015/ 88 Min.
Regie: Davis Guggenheim

Mi 22.112017 – 20 Uhr im KiK
Eintritt frei – Spenden erwünscht